Trauer um Manfred Edelmann

12. Juni 2020

Als Friedrichsdorfer FDP trauern wir um unser langjähriges Mitglied Manfred Edelmann, der in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch nach langer Krankheit verstorben ist. Im November wäre er 80 Jahre alt geworden.

1998 war Manfred Edelmann FDP eingetreten. Er saß seit 2006 für die Liberalen im Ortsbeirat Friedrichsdorf, seit 2016 war er auch Stadtverordneter. Im April 2018 wurde ihm für seine langjährige kommunalpolitische Tätigkeit der Ehrenbrief des Landes Hessen verliehen.

In der FDP wurde Edelmann als sympathischer und menschenfreundlicher Liberaler geschätzt, der mit Offenheit und Humor auf andere zuging, der den sachlichen Austausch liebte und der hitzige Diskussionen mit wenigen Worten „auf den Punkt“ brachte. Bei unzähligen Infostand- und Weihnachtsmarktdiensten war er dabei und karrte mit seinem kleinen Bus die Materialien hin und her, half bei kleinen Reparaturen und Aufbauten – immer mit einem Lächeln und viel Geduld und Ruhe. Ganz nebenbei kam er dabei mit den unterschiedlichsten Menschen ins Gespräch. Oft war er auf dem Friedrichsdorfer Wochenmarkt anzutreffen, wo er Essen einkaufte, das er in Sisyphus-Arbeit zu Hause zusammen mit seiner Frau verarbeitete, wobei er die einzelnen Schritte fotografisch festhielt und in den sozialen Medien teilte. Zudem war er ein Tüftler, der uralte Radios und Fernseher sammelte und restaurierte, basierend auf seinem Kommunikationstechnik-Studium in Karlsruhe. Edelmann hat wohl alle Perry Rhodan-Hefte gelesen, und so engagierte er sich viele Jahre dafür, dass Friedrichsdorf eine Karl-Herbert-Scheer-Straße erhält.

Als Schwabe hatte er selbstverständlich ein gutes Händchen für die Finanzen: Nicht nur in der Fraktion, sondern auch bei den „Holzwürmern“ in Friedrichsdorf war er Schatzmeister, und er machte das gern. In dieser Funktion gelang es ihm jedes Jahr wieder, die Haushaltsklausurtagung der Fraktion zu organisieren, wo er größten Wert auf das gemeinsame Gänseessen legte. Auch im letzten Jahr, als es ihm gesundheitlich schon nicht mehr gut ging, ließ er es sich nicht nehmen, diese Tagung zu managen und zwei Tage lang dabei zu sein.

Manfred Edelmann war ein Familienmensch; er hinterlässt Frau und zwei Kinder. Seinem Enkel in USA galt sein ganzer Stolz.

Wir Liberale sind dankbar für Manfred Edelmanns langjähriges Engagement. Wir werden ihn nicht vergessen.