Temporärer (Teil-)Umzug der Peter-Härtling-Schule?

Die beginnenden Bauarbeiten am Baugebiet Hoher Weg finden in direkter Nachbarschaft zur PHS statt. Baulärm und an- und abfahrende Baufahrzeuge sind nicht nur eine Lärmbelästigung, die ein konzentriertes Lernen erschwert. Auch die Gefahr für die Schüler, die selbstständig ihren Schulweg bewältigen sollen, ist nicht zu vernachlässigen. Um dem im Vorfeld Rechnung zu tragen, sollten alternative Unterbringungsmöglichkeiten zumindest für einen Teil der Schüler geprüft werden. Eine Möglichkeit ist vielleicht das Gebäude des ehemaligen King‘s College, das ja als Schulgebäude konzipiert wurde und eventuell zur Verfügung stehen könnte.

Ein sicher willkommener Nebeneffekt der Verteilung der Klassen auf verschiedene Gebäude wäre die Reduzierung der Wahrscheinlichkeit einer Schulschließung wegen möglicher Corona-Infektionen bei Lehrern und Schülern. Die PHS beginnt im Schuljahr 2020/21 erstmalig wieder mit 4 ersten Klassen; es ist also eng in der Schule, und Ausweichräume zum Einhalten der wegen Corona erforderlichen Abstände gibt es nicht. Der Zuzug weiterer Familien in Folge der sukzessiven Fertigstellung der Ökosiedlung wird dieses Problem eher noch verschärfen.